Luftentfeuchter Verleih Raum Frankfurt
01792350599

Bautrockner

Ein paar Informationen zum Thema: Bautrocknung

Wirkungsprinzip: Die durch den Bautrockner angesaugte feuchte Luft wird an den kühleren Lamellen abgekühlt, dadurch kondensiert das in der Luft enthaltene Wasser (Taupunkt) und wird über den Sammler an den unteren Wasserbehälter abgegeben. Die Raumluft sollte nicht zu kalt sein, denn kalte Luft nimmt nur wenig Wasser auf. Der Unterschied zwischen Raumluft und Kühllamellen ist dann zu gering und der Luftentfeuchter arbeitet dann nicht effektiv. Aus diesem Grund ist es ratsam die Raumluft auf mindestens 10 Grad aufzuheizen.

Das trocknen der Bausubstanz nur durch lüften ist nicht zu empfehlen. Denn dies ist nur möglich, wenn die relative Luftfeuchtigkeit außen geringer ist als im Gebäude! Falls das nicht der Fall ist, so erhöht man den Wassergehalt im Gebäude. Achtung! Im Sommer werden deutlich höhere Wassermengen ins Haus transportiert als zur kalten Jahreszeit.

Tipps beim entfeuchten mit Bautrocknern: Erwärmen Sie die Raumluft, sie kann so mehr Wasser aufnehmen und zum Trockner transportieren. Sorgen Sie für eine gute Luftzirkulation, am besten mit einem Ventilator, so wie einen Standortwechsel alle 2 bis 3 Tage. Keine Wärmequellen in der Nähe vom Bautrockner aufstellen.

Vorteile der Bautrocknung mit Bautrocknern:
– Die Trockenzeit wird um ca. 50% beschleunigt
– Unabhängigkeit von der Witterung
– Planungssicherheit der Folgegewerke
– Vermeidung von Sperrschichtkosten (z.B. Bei zu feuchtem Estrich)
– Früherer Einzugstermin (finanzielle Entlastung)
– Feuchtigkeitsbedingte Folgeschäden (z.B. Schimmel, Bodenbeläge etc.) werden verhindert